Spielplatz – Erneuerungsbedarf

Innogy SE (RWE) Projekt „Aktiv vor Ort“

… wir sind wieder dabei und das ist prima !

Nach dem im November 2015 erstellten Gutachten – die Spielgeräte betreffend – sind auf dem Spielplatz die Bockrutsche und die Doppelschaukel zu ersetzen; der Fallschutz ist zudem entsprechend den Vorschriften herzustellen/auszuweiten. Der dann in 2016 gestellte Antrag bei RWE Deutschland AG – jetzt Innogy SE- wurde positiv beschieden. So konnte im letzten Jahr zunächst die Bockrutsche durch einen Kletterturm mit Rutsche ersetzt werden (wir berichteten).

Aktuell ist der zweite Schritt, die Doppelschaukel, am Start. Angebote für Gerät und Zubehör liegen vor und abermals wurde durch Ulrich Stäbler aus Hörscheid, als Projektleiter und Innogy Mitarbeiter vor Ort – ein Projektantrag für uns eingereicht.

Auch hier erreichte uns die sehr erfreuliche Zusage einer Kostenübernahme von maximal 2.000 EUR durch Innogy SE. Bis auf den externen Maschineneinsatz, als eine geplante Leistung der Ortsgemeinde, sind die Beschaffungskosten somit weitestgehend gedeckt. Der körperliche Einsatz, die sogenannte Man-Power, ist wiederum als anteilige Eigenleistung durch die Bevölkerung zu erbringen. Außer den Helfern werden hier bekanntlich wieder Werkzeuge, Maschinen, Transport- und Ladegerät benötigt. Wie bei den vorhergehenden Projekten erhoffen wir wieder eine rege Teilnahme. Der Starttermin – ca. Mitte April –  abhängig von Lieferungen und Wetterlage (mündliche Mitteilung erfolgt kurzfristig)!

Bis dahin …

Erhard Annen, Ortsbürgermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.